August 2012

Neil Armstrong (1930–2012)

Vor zwei Jah­ren war Neil Arm­strong bei Talk im Hangar‑7 im öster­rei­chi­schen Fern­se­hen zu Gast. Außer­dem in der Run­de: Ale­xej Leo­nov (Kos­mo­naut), Tho­mas Rei­ter (Astro­naut), Harald Lesch (Astro­phy­si­ker), Felix Baum­gart­ner (Extrem­sport­ler), Frank Schirr­ma­cher (Mode­ra­tor). „The eagle has lan­ded“: Zum ers­ten Mal über­haupt ist Neil Arm­strong im deutsch­spra­chi­gen TV gelan­det. Beim Talk im Hangar‑7 spricht der ers­te Mensch Neil Arm­strong (1930–2012) weiterlesen

Der bei dem Wulff tankt

Chris­ti­an Wul­ff, die älte­ren wer­den sich erin­nern, ist zur Zeit wie­der in den News. Er hat bei der Staats­an­walt­schaft im Ver­fah­ren gegen sei­nen Ex-Spre­cher aus­ge­sagt und der Spie­gel hat irgend­wie die Mit­schrift davon bekom­men. Soweit so lang­wei­lig. Aber es ist mal wie­der ein Anlass, sich sei­ner zu erin­nern. Genau wie neu­lich, als die­se Fotos von ihm Der bei dem Wul­ff tankt weiterlesen

If David Lynch Directed Dirty Dancing

Direkt-Link, via Film­freun­de (Die­se Re-cut-Trai­­ler auf You­tube waren schon immer groß­ar­tig. Wei­ter­hin emp­feh­lens­wert: The Shi­ning, Mar­ry Pop­pins, Mrs Doubt­fire, Ghost­bus­ters, Bro­ke­back to the Future)

Pwnd, wie wir Lateiner sagen

Aha, aha, was lese ich heu­te auf Spie­gel Online? Die Zahl der Latei­ner wächst an den Gym­na­si­en. Heu­te wäh­len dem­nach 30% mehr Schü­ler die tote Spra­che als noch Ende der 90er Jah­re. Pour­quoi? Spon zitiert Pro­fes­sor Enen­kel: In einer Welt, die immer hek­ti­scher und unüber­sicht­li­cher wer­de, sei Latein aus der Sicht von Eltern ein Gegen­pol. (…) Pwnd, wie wir Latei­ner sagen weiterlesen

Deutschlandreise
Teil 3: Mosel, Eifel und Maschinen

Das Schick­sal woll­te es, dass wir in Kobern-Gon­­dorf auf­wa­chen. Das Schick­sal in Gestalt von booking.com, das hier die preis­güns­tigs­te Unter­kunft an der Unter­mo­sel ver­or­tet hat­te. Nun lie­gen wir gemein­sam in einem Dop­pel­bett: Zwei Män­ner, auf die 30 zuge­hend, die jeweils ange­ben, nicht wis­sent­lich schwul zu sein. Wir wol­len nur spa­ren. Wir lösen uns aus unse­rer Deutsch­land­rei­se
Teil 3: Mosel, Eifel und Maschi­nen weiterlesen

Kelly-Family-Verharmlosung

Neu­lich bei der Arbeit kam, ich weiß nicht war­um, ein Kel­­ly-Fami­­ly-Song im Radio. Tumult­ar­ti­ge Sze­nen im Büro. Ich nahm das zum Anlass, die Kel­ly Fami­ly ein biss­chen in Schutz zu neh­men, weil ich ger­ne absei­ti­ge Mei­nun­gen ver­tre­te, um über­haupt eine zu haben. Die wären ja gar nicht so schlimm gewe­sen, da sei viel über­trie­ben wor­den, Kel­ly-Fami­ly-Ver­harm­lo­sung weiterlesen

Not anymore, Junior.

OMG! Citi­zen Kane ist nicht mehr der bes­te Film aller Zei­ten. Abge­löst wur­de er von Ver­ti­go. Das kam jüngst bei der Umfra­ge des bri­ti­schen Maga­zins Sight & Sound her­aus, die alle zehn Jah­re unter Film­fach­leu­ten durch­ge­führt wird. Dies­mal haben „846 cri­tics, pro­gramm­ers, aca­de­mics and dis­tri­bu­tors“ aus aller Welt abge­stimmt. Seit 1962 befand sich Citi­zen Kane unan­ge­foch­ten auf Platz Not any­mo­re, Juni­or. weiterlesen

Moment musical

Direkt-Video David Fray spielt aus Schu­berts Moments musi­caux Stück Nr. 3 (Alle­gro moderato).