Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /var/www/ud05_47/html/blg/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /var/www/ud05_47/html/blg/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /var/www/ud05_47/html/blg/wp-includes/plugin.php on line 571
erinnerung – ajup.de

ajup-Logo

EDV-gestützte Selbstgespräche

Tag: erinnerung

Spaziergänge im Osten
Teil 2: Polen
(Fragment)

[Vor­be­mer­kung, April 2016: Mei­nen groß­an­ge­leg­ten Osteuropa-Reisebericht aus dem Früh­jahr 2013 habe ich nie fer­tig gestellt. Das wird auch nicht mehr pas­sie­ren. Aber ges­tern habe ich in Google Drive das unvoll­en­dete, in Moll gehal­tene zweite Kapi­tel wie­der­ent­deckt. Man kann hieran gut sehen, wie ich Texte schreibe, für den Fall, dass das irgend­wen inter­es­siert: Jeder Satz wird […]

Verfall

Als ich vor eini­gen Wochen mei­nen Berchtesgaden-Urlaub gene­ral­stabs­mä­ßig vor­be­rei­tete, recher­chierte ich auch Sehens­wür­dig­kei­ten in Salz­burg. Es gibt in Salz­burg ein Museum, das Georg Trakl gewid­met ist, dem ande­ren gro­ßen Sohn der Stadt neben Her­bert Feu­er­stein. Zu Trakl heißt es auf salzburg.info: Trakl fühlte sich dem Leben nicht gewach­sen. Das Ver­sa­gen in der Schule, die vergeblichen […]

Verschiedenes mit einem Schwerpunkt auf Musik

Die­ses Blog­gen ist wirk­lich unglaub­lich schwer. Weil, es gibt ja nichts zu sagen. Es ist alles gesagt. Bitte glaubt mir. Zum Ver­zwei­feln! Ich war letz­tens schon kurz davor, aus lau­ter Not was über mei­nen Penis zu schrei­ben. Das wäre ein neuer Tief­punkt gewe­sen, aber es wäre zumin­dest dem Anschein nach Con­tent gewe­sen. Ein paar Ascii-Zeichen […]

Gesammelte Tweets 2009–2013

Im Inter­netz, in den unend­li­chen Wei­ten des Cyber­space, auf die­sen Daten­au­to­bah­nen, wo Bits und Bytes ein­an­der um die Welt jagen, da gibt es einen sagen­um­wo­be­nen Ort. Einen Ort, der sogar die­ses Blog in punkto Gel­tungs­sucht, Auf­dring­lich­keit, Fremd­scham– und Bla­ma­ge­po­ten­zial weit in den Schat­ten stellt: Mein Twitter-Profil. Twit­ter ermög­licht seit kur­zem den Komplett-Download der eige­nen Tweets. […]

Fitnesscenter

Neu­jahr. Einer klei­nen lieb gewon­ne­nen Tra­di­tion fol­gend, reflek­tiere ich um diese Zeit des Jah­res stets über eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft. Als wäre das nicht die schlech­teste aller denk­ba­ren Optio­nen, schreibe ich ein­fach mal einen Grund­satz­ar­ti­kel dar­über. Wer das ernst­haft lesen möchte sei gewarnt: Die­ser Text wird wahr­schein­lich doof. * * * Als ich jün­ger war, habe ich viele Dinge […]

Retrospektive: Jurastudium in Zeichnungen

Beuys‘ Losung „Jeder Mensch ist ein Künst­ler“ trifft ja in mei­nem Fall übri­gens voll zu! Oder traf. Zu die­sem Schluss muss ich kom­men, beim Betrach­ten mei­ner jüngst wie­der­ge­fun­de­nen Zeich­nun­gen aus der Mitte des ver­gan­ge­nen Jahr­zehnts. Sie über­dau­er­ten in einem alten Nazi-Tresor Col­le­ge­block aus eben­je­ner Epo­che. Wenn ich die kryp­ti­schen Notiz­frag­mente rich­tig deute, doku­men­tie­ren sie Zivil­dienst­lehr­gang (Ritterhude, […]

Liebe.

Liebe. Bestimmt wer­den sich einige an die­ses Gefühl erin­nern: Jenes Gefühl, als ob dir einer mit ros­ti­gem Nato-Draht dei­nen Brust­korb so fest ein­schnürt, dass dir der Atem weg­bleibt, um die Schlinge dann mit bra­chia­ler Urge­walt zuzu­zie­hen. Die­ses Gefühl, als wür­dest du nach einer drei­wö­chi­gen, pau­sen­lo­sen Happy-Slapping-Attacke zum ers­ten Mal im Spie­gel dein blut­ver­krus­te­tes und für immer […]

Extreme Remembering

Es gibt einige Bege­ben­hei­ten aus mei­ner frü­hen Kind­heit, an die ich mich prä­zise erin­nere. Zum Bei­spiel als ich das Wort „kahl“ zum ers­ten Mal hörte. Es war Herbst, nass­kal­tes Wet­ter, die Fami­lie saß im Auto und meine Mut­ter sagte: „Die Bäume sind schon ganz kahl.“ Zu sehen war im Vor­bei­fah­ren ein hoher eichen­ar­ti­ger Baum mit […]

Pwnd, wie wir Lateiner sagen

Aha, aha, was lese ich heute auf Spie­gel Online? Die Zahl der Latei­ner wächst an den Gym­na­sien. Heute wäh­len dem­nach 30% mehr Schü­ler die tote Spra­che als noch Ende der 90er Jahre. Pour­quoi? Spon zitiert Pro­fes­sor Enen­kel: In einer Welt, die immer hek­ti­scher und unüber­sicht­li­cher werde, sei Latein aus der Sicht von Eltern ein Gegenpol. (…) […]

Kelly-Family-Verharmlosung

Neu­lich bei der Arbeit kam, ich weiß nicht warum, ein Kelly-Family-Song im Radio. Tumult­ar­tige Sze­nen im Büro. Ich nahm das zum Anlass, die Kelly Family ein biss­chen in Schutz zu neh­men, weil ich gerne absei­tige Mei­nun­gen ver­trete, um über­haupt eine zu haben. Die wären ja gar nicht so schlimm gewe­sen, da sei viel über­trie­ben worden, […]